Gruben- und Pionierbiotope

Gruben sind vom Menschen geschaffene, dynamische Lebensräume, die viele Pionierarten beherbergen. Sie bilden eine neue Heimat für Tiere und Pflanzen aus zerstörten Flussauen und selten gewordenen Trocken- sowie Feuchtbiotopen.
Nirgendwo sonst findet man auf kleinstem Raum eine so grosse Dichte an unterschiedlichsten Standorten und interessanten Pflanzen- und Tierarten. Da diese Gebiete oft gut zugänglich sind, eignen sie sich besonders für Naturbeobachtungen und Umweltbildung.
KLAS hat bereits zahlreiche Tümpel und Pionierflächen für seltene Amphibien und Reptilien wie Gelbbauchunken, Kreuzkröten, Zauneidechsen usw. angelegt.